Willkommen

...den Lesenden, den Blätternden,

den Nachschlagenden,

den Kurzweil-Suchenden,

den "schwarz auf weiß"-Liebenden,

den Quer- wie Hochformatigen,

den Flattermarkigen,

den "vorab mal das Ende"-Lesenden

und auch den "schwer an zu Lesendem"-Tragenden...

Gleich ob Privatier oder Business, gleich ob Wort oder Musik oder Bild, ob Kunst oder Kommerz, gleich ob Einzelstück oder Kleinauflage oder Restauration. Gleich ob Papier oder Pergament, Karton oder Holz, Leinen oder Leder, gleich ob bunt oder schwarz, ob Blei oder digital, golden oder blind. Lesen bindet.

Ich bin Buchbinderin.

Mein Name ist Inka Biedermann. Es gibt viele Möglichkeiten ein Buch zu binden – mit traditionellen Techniken oder modernen Methoden – mit edlen, feinsten Materialien oder ganz einfach und grob. Ich habe da keine Vorlieben. Es kommt ganz auf die Geschichte an. Das ist es, was mich interessiert, einen Einband zu entwickeln, der perfekt zum Inhalt passt. Ich meine, erst wenn man das Buch in die Hand nehmen kann, also wenn es fertig gebunden ist, kommt seine Idee in der Wirklichkeit an.

Meine Arbeitswelt ist eine echte, haptisch erfahrbare, begreifbare... Ich bin Handwerkerin. Alles, was ich kann, habe ich am Objekt, also am Buch gelernt. Gerade beim Restaurieren, lernte ich viel über die Belastbarkeit eines Materials, die Funktionalität einer Einbandtechnik und auch, dass alles wiederkehrt. Dachte ich gestern noch, ich hätte das Buchbinden neu erfunden, legt schon morgen jemand ein altes Buch auf meinen Arbeitstisch und ich sehe, da hatte vor zweihundert Jahren jemand anderes dieselbe Lösung gefunden...

Warum also wieder und wieder Papier falzen, Leder schärfen, Pappen zuschneiden, Garn einfädeln, Gold prägen? Weil es meine Art ist, die Welt zu verstehen. Ich bin Gestalterin. Wenn ich eine bestimmte Wirkung am Buch erzielen möchte, probiere ich so lange, bis ich einen Weg zur Realisierung gefunden habe – bis es funktioniert. Aber ich berate auch sehr gerne und immer wieder Designer und Buchgestalter bei der praktischen Umsetzbarkeit ihrer eigenen Buchideen. Oft sind dabei in meinem Atelier ganz neue Einbandvarianten entstanden. Ich möchte am Objekt arbeiten. Wieder und wieder Bücher gestalten. Manchmal eins, manchmal ganz viele...

 

Buchbinderei Inka Biedermann – Werkstatt Fridastraße

 

Viele Jahre arbeitete ich in einem Hinterhaus mitten in der Stadt. Es war wie auf einer Insel mitten im Ozean. Wie Strandgut sammelte ich alte Maschinen und Werkzeuge, Materialien, Reste, Schönes, Nutzloses... auch Erfahrungen. Nach einem Ortswechsel wird dies nun alles verwendet und weitergegeben.

Mein neues Atelier wirkt museal, dekorativ innerhalb eines hochtechnisierten, schnell getakteten Umfeldes: Das GraCE Grafisches Centrum Empelde: Viele Menschen arbeiten hier an Büchern - von Hand und mit Maschinen, im Büro und in der Produktion oder in der Logistik. Die Welt der Bücher hat viele Gesichter. Diese inspirierende, ganz andere Arbeitswelt ist nun um mich herum. Wir wollen zusammenarbeiten. Ich bin sehr gespannt, auf die neuen Projekte, die sich an diesem Ort voller Wissen und Möglichkeiten ergeben werden. Wenn sie also eine Idee für ein Buch haben. Kommen sie vorbei, lassen sie sich auch inspirieren. Oder schauen sie sich hier auf meiner Homepage um; zum Beispiel bei den Bücherbildern oder wenn sie etwas bereits Fertiges suchen: schauen sie doch einfach in meinen taufrisch eröffneten Onlineshop ''Lesen bindet.'' Ich freue mich über ihren Besuch.

Bücherbilder

 




Buchkunst

... ganz frei... binde ich, was mir in den Sinn kommt...

 

Handwerk

...gewußt wie... praktisch oder bibliophil... Bücher, Hefte, Schuber, Mappen, Alben, Sonderarbeiten ...geschraubt, genäht, genagelt, lose Blätter... wattierte Deckel, biegsame Deckel, starre Deckel... einfach fragen.

 

Restaurierung

...geliebte Bücher... Eselsohren, fehlende Buchrücken, eingerissene Seiten, angestoßen, Rücken gebrochen, fleckig, abgegriffen... Ich versuche den ursprünglichen Zustand des Buches wiederherzustellen, ohne die Spuren des Gebrauchs unsichtbar zu machen, mit dem Ziel der Wiederherstellung der Funktionalität und des optischen Eindrucks. Für bestimmte Arbeiten, besonders im Bereich der Papier-Restaurierung (Waschen, Anfasern, Entsäuern), arbeite ich mit spezialisierten Kollegen zusammen.

 

Faksimile

...wenn eins nicht reicht... Familienbücher, Zeugnisse, Briefe usw. sind normalerweise Unikate. Beim Faksimilieren wird ein weitestgehend originalgetreues Duplikat angefertigt. Es ist mir wichtig, dass nicht nur Druck und Format, sondern auch die Materialien und Arbeitstechniken mit dem Original übereinstimmen. Die Arbeiten am Einband führe ich selbst aus, für das Digitalisieren des Inhalts besteht eine erprobte Zusammenarbeit mit einem Grafikbüro.

 

Mein Buch / Buch- und Einbandgestaltung

...vom Bit zum Bütten... Sie möchten ein Buchprojekt realisieren – eine Geschichte, Gedichte... die Chronik, die Geschichte, Berichte... ihrer Familie, ihrer Firma, ihres Ortes, einer Reise, ihrer Liebe... Erinnerungen, Fotografien, Briefe, eMails... als Einzelstück, in Kleinauflage oder in Mengen?

In Zusammenarbeit mit Textern, Grafikern, Druckern und u. U. weiteren Fachleuten entsteht: Ihr Buch. Sie entscheiden, an welcher Stelle wir aktiv werden sollen, ob schon beim Manuskript oder erst beim Einband.

 

Ereignisbücher

...Erlebtes festhalten... Geburt und Taufe, Hochzeiten und Geburtstage, Jubiläen, einfach: Feste. Reisen, Begegnungen, auch Abschiede... Gestalten wir das Buch speziell für Ihren Anlass! Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Ereignisbüchern, solche mit bestehendem Inhalt: komplett gedruckt oder als Sammlung von Einzelblättern und solche mit leeren Seiten, die erst noch beschrieben, beklebt, bemalt werden sollen.

 

Referenzen

...Entwicklung von Buchschachteln für GraCEBox // Unikat-Einbände für einen „Der Herr der Ringe“-Leser // Konzeption und Einband für ein Ausstellungsobjekt „Gedenkbuch“ // Dokumentenmappen für das KreisMuseum Wewelsburg // Einbände in Kleinstauflage für Tobias Premper // Restaurierung der Buchschließen an einer antiken Luther-Bibel // Schau-Mappen für das „Bach-Museum Leipzig“ // Kleinauflage lederner „Pressemuster“ für das PC-Spiel „Dragon Age“ // Einbandgestaltung für Buchprojekte von Wolf Böwig // das Ehrenbuch für einen Gemeindedirektor // für Banken Geschäftsberichte // lederne Gästebücher für Bree Collection // Restaurierung einer antiken Pergament-Bibel für einen privaten Sammler // Notizbuch-Faksimile für die Bürgerstiftung im Holzhausenschlößchen // ein 30 m langes Leporello für Fotografien von Uwe Stelter // für Autoren ihre Lyrik-Edition // Schachspiele für Denker // Wandobjekte für Architekten // Realisierung von Designstudien für Werbeagenturen // Präsentationsmappen für markenhansa // Bewerbungen um Professuren // Kassetten für Maxbauer & Maxbauer // Graphik-Mappen für Karin Bach und Jürgen Zimmermann // Künstlerbücher für Christophe Carbenay // Speisekarten für das Restaurant Höpershof // Faksimilierung der Chronik der Familie Quandt // Imagebroschüren für brinkmann.weinkauf Rechtsanwälte // Faksimilierung der Nobelpreis-Urkunde von Otto-Hahn // Buch-Kasten-Objekt als Promotion-Material für die Verfilmung eines Buches von Ken Follett // Futterale für Gedichte von Maria Eilers // Ordner für die Messe AG, Hannover // für den Kunstverein Hannover Kassetten in limitierter Auflage // das Gästebuch des Christuspavillon auf der Expo 2000 // das Jubiläumsbuch zum 80. Geburtstag von Heinz Sielmann // ein Fototagebuch für Heinz Harald Frentzen // Notenbücher für Dirigenten // für Bibliophile // für Verliebte // für Jedermann...

Schein-Kultur

Ausstellungen, Wettbewerbe, Auszeichnungen, Berufliche Entwicklung

2012
“Öffentliches Buchbinden“ auf der „Internationalen Handwerksmesse 2012“, München

2012
„Elizabeth Soutar Bookbinding Competition 2011“, National Library of Scotland, Edinburgh, GB

2011
Buchbinden mit Kindern auf der „IdeenExpo 2011“, Hannover

2011
„SecondLife“, Sommerausstellung, Handwerksform Hannover

2010
„schwarz“, Sommerausstellung, Handwerksform Hannover

2007
IX-Biennale Mondiale de la Reliure d' Art, Saint-Rémy-lès-Chevreuse, F

2006
„Aus Papier“, Sommerausstellung, Handwerksform Hannover
„Miniatur Designer Bindings“, Groliier Club, New York City, USA
Weihnachtsschau“, Handwerksform Hannover

2005/06
Das Buch „Sei to Sei“ wird für die Schönsten Deutschen Bücher 2005 prämiert

2005
VIII-Biennale Mondiale de la Reliure d' Art, Vallée de Chevreuse, F

2001
Seconda Mostra Internationale Di Rilegatura d' Arte, Maccerata, I

1999
Studiengang zur Gestalterin im Buchbindehandwerk an der Werkakademie für Gestaltung im Handwerk, Hannover

1998
1. Preis + Goldmedaille beim Wettbewerb 450 Jahre Buchbinderinnung, Wien
Prima Mostra Intern. Di Rilegatura d' Arte, Ancona, I

1997
The Bookbinders Competition, Wales, GB
VI-Biennale Eur. de la Reliure d' Art, St. Jean de Luz, F

1995
Qualifikation zur Meisterin im Buchbindehandwerk vor der Handwerkskammer Braunschweig

1995
The Tregaskis Centenary Exhibition, London, Sheffield, Bath
III-Biennale Eur. de la Reliure d' Art , St. Jean de Luz, F

1994
Eröffnung von „Artes [et] Libri Atelier, Manufaktur, Edition“

1993
1. Preis + 2. Preis  beim Wettbewerb Het Goede Handgebonden Boek, Amsterdam
II-Biennale Europ. de la Reliure d' Art, Ciboure, F

1992
Stipendium Begabtenförderung - Berufliche Bildung des BMBW |
Studienaufenthalt im Centro del bel Libri, Ascona

1992
1. Preis beim Jugendleistungswettbewerb, Fulda
Handwerkliche Lehre zur Buchbinderin

 

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen

John Rylands University Library, Manchester, GB
Kommunalverband Region Hannover
Landeshauptstadt Hannover
Max-Planck-Gesellschaft, D
Neale M. Albert Collection, New York, USA

 

über mich

http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/Dateien/KuK/PDF/handwerk-in-der-kultur-und-kreativwirtschaft-endbericht,property=pdf,bereich=kuk,sprache=de,rwb=true.pdf

http://www.hwk-hannover.de/webview23/23,0,2222.html

 

Sat 1 Regional Screenshot

Beitrag auf SAT.1 Regional
http://www.sat1regional.de/aktuell/article/eine-der-letzten-ihrer-art-zu-besuch-bei-buchbinderin-inka-biedermann-in-empelde-218598.html

Kontakt

ARTES [et] LIBRI Atelier Manufaktur Edition
Mstr. Inka Biedermann
Lägenfeldstraße 8
30952 Ronnenberg/Empelde

Telefon 0511) 866 41 93
inka-biedermann@artes-et-libri.de

Das Atelier befindet sich auf dem Gelände des GraCE Graphisches Centrum Empelde. Parkplätze sind vorhanden; Erreichbarkeit durch Straßenbahn, S-Bahn und Bus ist ebenfalls gegeben.

 


Größere Kartenansicht

Adresse bei Google Maps ansehen.

Impressum

© 2016 ARTES [et] LIBRI Atelier Manufaktur Edition

Die Gestaltung meiner Homepage habe ich Christoph Ermisch von
ermisch | Büro für Gestaltung anvertraut.

Das Corporate Design für Artes et Libri entwickelten
Kai Gläser und Laura Drechsler von KaLa Grafik & Design.

Die Fotos meiner freien Arbeiten von 1992–2012 machte Antje Krispin von art2go. Alle anderen Fotos sind eigene Schnappschüsse.

Verantwortlich für die Artes et Libri betreffenden Inhalte bin ich selbst. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Lesen bindet.